Hochseilgarten


zurück zu Aktuelles

Besuch des Hochseilgartens AVdual 2021

Wir schreiben den 27. September 2021, 08:20 Uhr. Ein Tag wie jeder andere. Die SuS der Klasse AVdual sind pünktlich um 07:35 Uhr in der Schule und machen wie jeden Montag einen Corona-Test. Aber irgendetwas ist anders als sonst. Eine seltsame Mischung aus freudiger Erwartung, tiefer Verunsicherung und diesem seltsamen Gefühl in der Magengegend. Angstschweiß liegt in der Luft. Ganz klar… heute geht es in den Hochseilgarten nach Bad Waldsee.

Nach einer kurzen Busfahrt, einer noch kürzeren Wanderung zum Hochseilgarten folgte eine noch kürzere Begrüßung durch die Trainer des Hochseilgartens. Ganz klar, hier wird nicht lange geredet. Hier wird an die Grenzen gegangen.

Erste Übung: Wie ziehe ich meinen Gurt richtig an (für die Herren garnichtmal so einfach umzusetzen und für mögliche Kinderwünsche von großer Bedeutung)?

Zweite Übung: Wie sichere ich mich und meinen Teamkollegen richtig und wie komme ich mit diesem Karabiner klar.

Dritte Übung: Erste Vertrauensübung in Form eines Sprungs von einer 5 Meter Alu-Leiter mit Sicherung durch die Teamkollegen.

Vierte Übung: Jetzt wird’s ernst. Auf einer wackligen Holzleiter, auf eine winzige Plattform klettern, dann noch gefühlt 10 Kilometer über einen noch wackligeren Steg, bis man am Ende auch noch vollkommen selbstverständlich in die Tiefe springt. Das alles nur durch die Sicherung der anderen Klassenkameraden. Wars schlimm? NÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ

Fünfte Übung: Aufgaben zum Teamwork – Wie sortierte man eine Klasse auf einem Holzbalken so, dass die Anfangsbuchstaben der Mütter in alphabetischer Reihenfolge sind? Keine Ahnung? Wir auch nicht 😉. Wie schafft man es, 13 Personenüber ein hauchdünnes Stahlseil, das zwischen Bäumen gespannt ist, von einem Ende zum anderen zu eskortierten, OHNE das jemand auf dem Boden landet? Keine Ahnung? Sagen wir es so… die Millionen Versuche haben durchaus Spaß gemacht… naja… nur nicht unseren Füßen. Wie bekomme ich eine komplette Klasse ohne jegliche Hilfsmittel über eine 5 Meter hohe Holzwand… Hey… wir haben es versucht 😉

JAAAAAAA… Die Message ist angekommen: TEAMWORK IST WICHTIG (uns Spaß machts auch mehr) Pause: Die Füße wackeln immer noch (oder schon wieder), der Bauch freundet sich nur langsam mit dem Mittagessen an aber dem Angstschweiß hat sich der Geruch von Stolz beigemischt. Nach der Pause: Jetzt wird’s ernst. Alle dürfen den Hochseilgarten nun frei und selbstständig erkunden, an ihre eigenen Grenzen gehen und sich selbst beweisen, was zuvor undenkbar war. Was? Schon vorbei? Nur noch eine Tour, bitte? Nein, leider doch schon Abflug nach Hause. Hatten Wir Angst? Naja, nur der Klassenlehrer 😊

Hatten wir Spaß? Wenn Spaß bedeutet, sich seinen Ängsten zu stellen, Dinge zu tun die vollkommen irre sind und dabei auch noch von seinen Klassenkameraden beobachtet zu werde und dabei zu lachen, zu scherzen und das gemeinsam… DANN JA 😉

Hat es uns was gebracht? Wenn wir lernen sollten, dass die Schwierigkeiten des Alltags gemeinsam immer leichter gelöst werden, wenn wir lernen sollten, dass zunächst unüberwindbar erscheinende Hürden am Ende doch eher Kinderein waren und wenn wir lernen sollten, dass wir als Klasse auch außerhalb des Unterrichts super miteinander klarkommen…

JA!