Willi-Burth-Schule erhält neues Schulungsfahrzeug


zurück zu Aktuelles

Autohaus Munding aus Riedlingen überreicht BMW

Einen guten Start in das neue Schuljahr bescherte das Autohaus Munding der Willi-Burth-Schule. Das schon länger bestellte Fahrzeug wurde zum Schuljahresbeginn ausgeliefert und konnte bereits in den Unterricht integriert werden.

Die feierliche Übergabe durch den BMW-Gebietsleiter Herrn Stefan Hörnlein und Vertretern des Autohaus Munding (rechts im Bild) fand am 23. September statt. „Wir freuen uns riesig, dass uns BMW ein hochmodernes Fahrzeug kostenlos zur Verfügung stellt und wir die Schülerinnen und Schüler an diesem Auto ausbilden können“, so der Schulleiter Schmidt-Beyrich.

 


Bei dem neuen Fahrzeug handelt es sich um einen BWM 220d Gran Coupe. Das Auto verfügt über alle aktuellen Fahrassistenzsysteme, wie Parkassistent, aktivem Spurhalte-und Spurwechselassistenten, Fußgängerschutz, Umfeldüberwachung mit Bremseingriff, Head-up-Display, Gestiksteuerung, usw.
Nachdem in den letzten Jahren der Schwerpunkt bei den schulinternen Neufahrzeugen auf der E-Mobilität lag, deckt dieses moderne Fahrzeug den Bereich Verbrennungsmotor und Abgasnachbehandlung ab.

Der nun ergänzte Fuhrpark erfüllt den Anspruch der WBS, die KFZ-Mechatroniker-Ausbildung stets modern und attraktiv zu gestalten.

Das Bild zeigt von links nach rechts:
Henning Schmidt-Beyrich, Oliver Petrul, Stefan Stöckler, Volkmar Haberbosch, Andreas Köhler, Udo Spiegelhalder, Björn Wolf, Stefan Hörnlein.